Geschwister Bogen beim Europacup in Ungarn

- Bericht der Sportfreunde Bogen –

Ziel mit BiaNachdem Bianca bereits am Kulkwitzer See und am 11. August 2019 überlegen beim GISA Triathlon in Halle gewann und eine Woche zuvor in Berlin bei der Deutschen Meisterschaft den 5. Platz bei der Elite belegte, kam sie eine Woche später beim Europacup im ungarischen Kecskemét ebenfalls über die Sprintdistanz im Triathlon (750 m Schwimmen, 20 km Radfahren, 5 km Lauf) auf Platz 12 und war damit die beste Deutsche. Es siegt die Italienerin Ilaria Zane.

 

Ihr Bruder und Junior Rico belegte in seinem ersten Europacup der Elite Rang 31. Bester Deutscher wurde Jonas Osterholt auf Platz 21. Den Sieg holte sich Nathan Grayel aus Frankreich.

Mutter Kathrin hat am 4. August beim offenen Sprint-Triathlon in Berlin in der Gesamtwertung gewonnen. Geschwommen wurde im Wannsee. Weil der so flach ist, konnte man ca. 40m hinein und wieder hinauslaufen. Danach kamen knapp 100 Stufen hoch zur 1. Wechselstelle. Dort galt es den Beutel mit seiner Startnummer finden, Badekappe hinein, Beutel abgeben und nach 20 km Rad neben dem Olympiastadion die abschließenden 5 km zu laufen, mehrfach über den blauen Teppich der Elite, vorbei an der gut mit Zuschauern gefüllten Tribüne. 10 verschiedene Olympische Sportarten trugen an diesem Wochenende in Berlin ihre Finals aus. Auch das Rahmenprogramm war sehr ansprechend und gut besucht. Ein sehr schönes Erlebnis.
Start Wasser Lauf Rico Gruppe 2

Dieser Beitrag wurde unter Triathlon veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.