Etwas verückt aber gemeistert, meine Teilnahme am MüritzMan

- von Jörg Bauer –

“Müritz verliebt”    –    52. Müritzschwimmen am 7. August 2021

IMG_20210810_003413Ich, der fast Nichtschwimmer, ne besser, nur Brustschwimmer, hatte mir für diesen Sommer ein großes Ziel gesetzt. Auch in diesem Jahr wollte ich den MüritzMan, die doppelte Distanz des traditionellen Müritzschwimmen, absolvieren. Viel Vorbereitung hatte ich nicht. Fünf- / sechsmal baden und einmal Schwimmtraining im Freiwasser mussten dieses Mal ausreichen. Ein Ausdauertyp für extreme Sportevents bin ich ja immer gewesen ;-) .

Am Freitag reiste ich in Waren Müritz an. Bei Freunden (Familie Mamerow) genoss ich am Abend eine schöne Nudelparty. Geschlafen wurde dann am Campingplatz Kamerun (Waren Müritz) im Kofferraum meines Transporters.
IMG_20210807_110538Am Sonnabend früh stand dann der Start vom Strandbad Waren Müritz an. Für mich und knapp 200 weitere Schwimmer fiel 9.00 Uhr der Startschuss für die 3,8 km lange Distanz des MüritzMan. Kaum Wind und damit flaches Wasser mit Miniwellen waren wesentlich bessere Bedingungen als die Woche zuvor beim Müritztriathlon.
Der Start wurde ca. 50 m im Wasser stehend vollzogen. Nach etwa 200 weiteren Metern bekam ich einen leichten Krampf im Fuß, welcher sich aber schnell wieder löste. Weiter ging es von Boje zu Boje auf die gegenüberliegende Seite der Binnenmüritz, nach Ecktannen. Noch nicht einmal auf der Gegenseite angekommen gab es erneut einen Krampf. Dieses Mal allerdings im hinteren Oberschenkel. Dies war sehr unangenehm. Nun galt es ruhig zu bleiben. Nur mit einem Bein und den Armen weiterschwimmend, konnte ich den Teilnehmern in meinem Tempo leider nicht mehr folgen. Etwas zurück gefallen, hatte ich dann nach geschätzt 200 Metern den Krampf langsam wieder im Griff. Durch die Entlastung des betroffenen Beines löste er sich allmählich wieder. Jetzt hieß es weiter in Richtung der Wendeboje zu kommen. Diese musste binnen 1 Stunde umschwommen werden, ansonsten wird man aus den Wettkampf genommen. Von Ecktannen stand nämlich nach 10.00 Uhr der Start für knapp 600 weitere Teilnehmer zum eigentlichen Müritzschwimmen an.
Der Rückweg war zwar der nachlassenden Kraft geschuldet nicht mehr so schnell aber mit kontrolliertem Schwimmentempo gut machbar.
IMG_20210807_110105Endlich, das Strandbad der Stadt Waren kam langsam näher. Nach 1 Stunden und 36 Minuten kam ich im Ziel an und war richtig stolz, den MüritzMan zum dritten Mal gefinisht zu haben. Dieses Mal hatten die Müritzschwimmer kaum Teilnehmer des MüritzMan eingeholt. Mich jedenfalls haben sie nicht bekommen ;-)
IMG_20210807_122555Im Ziel wartete ich dann auf Ingo Mamerow, welcher die 1,9 km angegangen ist. Nach dem Wettschwimmen hatten wir die Einkehr im Fischrestaurant DOCK 10  Fisch & Meer auf dem Plan.
Satt und gut erholt trat ich am Nachmittag die Rückreise an.

mdeDank an die Organisatoren, Sponsoren und die vielen Helfer. Es war wieder eine rundum super organisierte Veranstaltung und wenn es zeilich passt, dann bin ich im kommenden Jahr wieder dabei.

Dieser Beitrag wurde unter Triathlon veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.