Feedback zum Südraum-Marathon

- von Christiane Rabe –

Nach dem Rennen, ist ja bekanntlich vor dem Rennen. Und weil die Vorfreude auf das nächste gerade ziemlich groß ist, hier noch ein kleiner Nachtrag zu einem der Highlights des Jahres. Es gab ja nicht so massig in diesem Jahr.

facebook_1601057875863_6715323452963939900Auf den 42.195 km des diesjährigen Sparkassen – Südraummarathon, rund um Störmthaler und Markkleeberger See, sind wir im 3er-Team gestartet und abwechselnd gelaufen. Die Sonne hat es uns gleich getan. Während einer von uns lief, durften sich zwei auf dem Rad “erholen“. Okay, okay … Erholung war das nicht wirklich. Versuche mal mit dem Bike hinter „Running-Alex” her zu kommen, wenn der einmal voll am ballern ist. Am Ende hieß es für jeden von uns mehr als 70x ballern auf Strecken zwischen anfänglichen 300 m, die sich im Laufe der km auf 150 m verkürzten. Bestes Intervalltraining!! I like!! Am Anfang waren wir noch in Gesellschaft der anderen Teams und irgendwann, ab km15, dann so ganz allein unterwegs. Niemanden mehr zum jagen da, deswegen dann sicherlich am Ende auch “nur” die 2:30:23 h auf der Uhr. Irgendwie wollten wir doch etwas flotter sein … but … zum 3. Platz in der Wertung Mixed-Teams hat’s gelangt. Das bedeutet eine Pace von 3:34 min/km. Wieder kein neuer WR aber vielleicht morgen. ;-)

Ich danke euch zweien, Alex & Alex, für den gemeinsam erlebten Spaß, die wilde Ballerei und den erkämpften dritten Platz! Fortsetzung erwünscht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Leichtathletik, Radsport, Triathlon veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.