MDM – 17. Mitteldeutscher Marathon am 14. Oktober

- von Albrecht Häußler –

Am vergangenen Sonntag nahm ich am Mitteldeutschen Marathon teil. Im Gegensatz zur Erstauflage vor 13 und mehr Jahren führt die Strecke weitgehend durch die Elster-Luppe-Aue und nicht mehr auf den parallel laufenden Straßen entlang. Dies war auch de Anreiz für mich, an diesem Lauf teilzunehmen, zumal im Leipziger Nordwesten zwischen Möckern und Lützschena damals mein Wohn- und Arbeitsort lag. Über die weitgehend flache Strecke erreichte ich 3:54:58. Dieser Zeit lag ein einigermaßen flottes Anfangstempo zugrunde. Bei Windstille ließ sich gut laufen. Schmerzlich wurde der Weg aus dem Elstertal zur B 6 im Hallenser Osten. Meine Uhr zeigte zwar nur 20 Meter Höhenunterschied auf ca. 6 Kilometern an, aber mein Lauftempo nahm bedrohlich ab. Dazu kam die mittägliche Sonne. Am Ende profitierte ich vom guten Anfangstempo. So erreichte ich zum ersten Mal seit vier Jahren eine Zeit unter vier Stunden auf der Marathonstrecke. Darüber freue ich mich sehr und bin dennoch traurig, weil ich dieses Ergebnis wohl ein letztes Mal geschafft haben werde: mit dem zunehmenden Alter bin ich immer langsamer geworden; dazu werden die Bedingungen selten so optimal sein wie am vergangenen Sonntag, dem 14. Oktober 2018.

Impressionen im Bild vermittelt ein kurzer Film über diesen Link.

Link zu den Ergebnissen.

Marathon
3:54:58 h, Albrecht Häußler, 4. Platz AK M55, 95. Platz ges.

Dieser Beitrag wurde unter Leichtathletik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.